Parteireform: Zukunftsimpulse für die Parteiendemokratie

Ein Gemeinschaftsprojekt zu Parteireformen von Heinrich-Böll-Stiftung, Konrad-Adenauer-Stiftung und dem Progressiven Zentrum



Peter Gottwald
16. September 2015 |

Volljurist und Doktorand der Politikwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Beim Progressiven Zentrum wirkt er als Visiting Fellow im Projekt Legitimation und Selbstwirksamkeit: Zukunftsimpulse für die Parteiendemokratie mit. Peter Gottwald hat in Köln Rechtswissenschaften studiert. Nach dem Zweiten juristischen Staatsexamen hat er im Steuerrecht in Kanzleien und Konzernsteuerabteilungen und in der Konzeption von Public Private Partnerships gearbeitet. Von 1984 bis 1991 und von 2009 bis 2014 war er kommunaler Mandatsträger. Zudem ist Peter Gottwald Mitglied verschiedener zivilgesellschaftlicher Organisationen, unter anderem von Transparency Deutschland.





Fabian Voß
16. September 2015 |

Der Student der Sozialwissenschaft ist Visiting Fellow beim Progressiven Zentrum im Projekt Legitimation und Selbstwirksamkeit: Zukunftsimpulse für die Parteiendemokratie. Studium in Düsseldorf und Utrecht mit dem Schwerpunkt Parteienforschung. Daneben ist Fabian Voß aktiv als Mitglied in der Studentischen Forschergruppe Kampagnenmanagement und als Mitarbeiter bei Change Centre Consulting GmbH. Er schreibt außerdem für das Kunst- und Kulturmagazin aus dem Ruhrgebiet Hömma.





Laura-Kristine Krause
16. September 2015 |

 

Laura-Kristine Krause ist Strategieberaterin bei Steltemeier & Rawe Public Policy in Berlin. Beim Progressiven Zentrum wirkte sie als Visiting Fellow im Projekt „Legitimation und Selbstwirksamkeit: Zukunftsimpulse für die Parteiendemokratie“ mit. Sie studierte Politik- und Staatswissenschaften in Passau, Berlin und Seattle. Bisherige berufliche Stationen u.a. im Wahlkampfteam von Hillary Clinton und als Referentin von Martin Schulz im Europawahlkampf der SPD.





Jan Schoofs
16. September 2015 |

Arbeitet als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der NRW School of Governance (Universität Duisburg-Essen). Beim Progressiven Zentrum ist er Visiting Fellow im Projekt Legitimation und Selbstwirksamkeit: Zukunftsimpulse für die Parteiendemokratie. Zuvor studierte Jan Schoofs in Mannheim und Duisburg-Essen Politikwissenschaft. Er promoviert zu programmatischen Wandlungsprozessen in politischen Parteien.





Martin Rieke
16. September 2015 |

Jurist, Publizist und Berater. Beim Progressiven Zentrum wirkt er im Projekt Legitimation und Selbstwirksamkeit: Zukunftsimpulse für die Parteiendemokratie mit. Martin Rieke absolvierte sein Studium der Rechtswissenschaft sowie Referendariatsstationen in Hamburg, Modena, Kempten und München. Absolvierte ein interdisziplinäres Studium in Tucson, Arizona (B.A.). Lebt und arbeitet als selbstständiger Rechtsanwalt in Hamburg. Hält regelmäßig Vorträge zum Verhältnis des Rechts auf freie Entfaltung der Persönlichkeit sowie zu gesellschaftlicher Eigen- und Fremdsteuerung.





Regina Michalik
16. September 2015 |
Ist Coach und Mediatorin. Beim Progressiven Zentrum wirkt sie im Projekt Legitimation und Selbstwirksamkeit: Zukunftsimpulse für die Parteiendemokratie mit. Nach vielfältigen Erfahrungen in der Bundes-, Landes- und Kommunal- und Entwicklungspolitik ist die Diplom-Psychologin als Personal- und Organisationsentwicklerin tätig. Als Eigentümerin von interchange und Partnerin von conBrio berät sie Wirtschaftsunternehmen, NGOs und Führungspersonen aus der Politik. Ihre Schwerpunktthemen sind Führung, Macht und Konflikt.

 





Jessica Dedic
16. September 2015 |

Leiterin des Referats für Internationale Angelegenheiten der Landeshauptstadt Düsseldorf. Beim Progressiven Zentrum ist sie Visiting Fellow im Projekt Legitimation und Selbstwirksamkeit: Zukunftsimpulse für die Parteiendemokratie. Hat Politikwissenschaft und Internationale Beziehungen in Münster, Enschede und Boston studiert mit Schwerpunkt auf Konfliktmanagement. Während des Studiums hat sie u.a. beim UNDP in Bosnien und Herzegowina, an der Ständigen Vertretung Deutschlands bei den Vereinten Nationen und an der American University of Beirut im Libanon praktische Erfahrungen gesammelt. 2013 war sie als Leiterin für den Oberbügermeisterwahlkampf von Thomas Geisel in Düsseldorf zuständig.





Henrik Schober
16. September 2015 |

Ist an der Hertie School of Governance tätig. Beim Progressiven Zentrum ist er Visiting Fellow im Projekt Legitimation und Selbstwirksamkeit: Zukunftsimpulse für die Parteiendemokratie. An der Hertie School of Governance in Berlin ist er Koordinator für Executive Education und Chefredakteur der Zeitschrift für Politikberatung. Henrik Schober hat an der Universität Heidelberg Politische Wissenschaft und Soziologie studiert und war danach u.a. Democracy Fellow an der Harvard Kennedy School. Zudem ist er Mitgründer der Initiative „Dritte Generation Ostdeutschland“ und des Vereins „Perspektive hoch drei“. Dazu kommen beratende Tätigkeiten für politische Institutionen und Think-Tanks.





Hanno Burmester
16. September 2015 |

Ist Policy Fellow beim Progressiven Zentrum und selbständiger Organisationsentwickler. Er leitet das Projekt Legitimation und Selbstwirksamkeit: Zukunftsimpulse für die Parteiendemokratie. Er befasst sich mit der Erneuerungsfähigkeit großer Mitgliederorganisationen und begleitet Veränderungsprozesse in Organisationen v.a. der Politik und der freien Wirtschaft. Vor seiner Selbständigkeit hat er für mehrere bundespolitische Institutionen gearbeitet und war als investigativer Journalist tätig. Er ist Autor zahlreicher Beiträge und Artikel in TV-, Print-, Online-Medien und Fachpublikationen.





Philipp Sälhoff
16. September 2015 |

Senior Project Manager des Progressiven Zentrums. Studierte Angewandte Kulturwissenschaften mit den Schwerpunkten Politische Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit an der Leuphana Universität in Lüneburg. Nach freier journalistischer Tätigkeit arbeitete er in Hamburg und Berlin im Büro einer Bundestagsabgeordneten. Anschließend setzte er in der Prozess- und Strategieberatung IFOK über mehrere Jahre Digitalprojekte um. Darüber hinaus war er mitverantwortlich für die Koordination der #bewegungjetzt-Kampagne zur Bundestagswahl 2013 und Leiter der Mobilisierungskampagne iChange Europe zur Europawahl 2014. Seit August 2014 koordiniert er beim Progressiven Zentrum das Projekt Legitimation und Selbstwirksamkeit: Zukunftsimpulse für die Parteiendemokratie.